Dienstag, 13. Oktober 2020

Endlich zurück auf die Bühne: 6. November 2020 RIDE LONESOME live im Tonfink (Lübeck)

DA DONALD-TRUMP ANGEKÜNDIGT HAT, JUST DIESE VERANSTALTUNG FÜR DIE BILDUNG EINER EXILREGIERUNG UND DIE VORBEITUNG EINES STAATSSTREICHS ZU MISSBRAUCHEN, FÄLLT DAS KONZERT LEIDER AUS.

 --------------------------

Während Pest und Cholera durch das Land ziehen und man ehrbare Banditen nicht mehr von dahergelaufenen Bürgern unterscheiden kann, in einer Zeit, in der man sich selbst nicht mehr darüber wundert, die Maske vor das Gesicht zu ziehen, wenn man die Bank betritt, wagen sich RIDE LONESOME als Trio wieder zurück ins Rampenlicht!

Neue Geschichten von Tod und Verderben!
Neue Balladen vom verfehlten Leben!
Neue sinistre Showdowns!
Neue Protestsongs!
 
RIDE LONESOME
6.November 2020 - 20:00
 
live im
TONFINK
Große Burgstraße 46
Lübeck 

Eintritt frei - Hut geht rum



 
 

Dienstag, 7. April 2020

Corona Song Project Part 3: The Campfire Version by Mike Jo

Hier kommt der 3. Teil des Corona Song Projects

Bearbeitet von Mike Jo (Ride Lonesome) an der Gitarre, und virtuell an Orgel und Cello. 
Background Vocals von Alice Jockers (Honey & Steel
Mundharmonika-Overdubs von Thomas Piesbergen (Ride Lonesome)

Kamin oder Papierkorb anzünden und entspannen.


Freitag, 3. April 2020

Corona Song Project Teil 2

Die zweite Version des Corona-Song-Projekts hat das digitale Licht der Zweitwelt erblickt: Micha Steen, der Bassist von Ride Lonesome, hat in sein Instrumentarium jenseits der vier dicken Saiten gegriffen, und hat sehr schön verspielte, zum Ende hin überraschend asiatische Spuren hinzugefügt.

Viel Spaß damit!


Dienstag, 31. März 2020

Das Corona-Song-Project Teil 1

Unter dem Alias Doc TwoHats hat Ride Lonesome-Sänger Thomas Piesbergen den traditionellen Folk-Blues-Klassiker "Corinne Corina" umgetextet und mit einem alten Handkurbel-Diktiergerät für die Ewigkeit gebannt. 

In den kommenden Tagen oder Wochen werden andere Musiker Spuren dazu beitragen und so wird an dieser Stelle eine Version nach der anderen erscheinen.

Hier nun also die erste Version, solo im Mehrspurverfahren, eine Low Fidelity Psychedelic Folk-Fassung.


Doc TwoHats "Corona, Corona..."

 

Dienstag, 10. Dezember 2019

Konzertvorschau 2020

Ride Lonesome laden ihre Magazine durch, satteln die Schindmähren und brechen auf zu neuen Schandtaten im Namen von Weltschmerz, Trotz und Melancholie...

17. Januar 2020
(Privatkonzert)

31. Januar 2020
Live beim 5th Friday, der Underground Folk & Alternative Country-Nacht
im HAFENBAHNHOF
mit Ride Lonesome, The Kniffs Forky Spoonies und tba
Große Elbstraße 276

16. Februar
live auf der Südhalbkugel (HH-Wilhelmsburg)
in der DEICHDIELE
Veringstraße 156

6. November 2020
TONFINK (Lübeck)

29. November
(Privatkonzert)



Dienstag, 10. September 2019

Kleines Heimspiel: Ride Lonesome live bei den Kleinen Formaten am 13.9.2019

Die Sommerpause war lang, der Weg war weit, die Sonne stechend, die Knochen kaputt, die Flaschen leer, die Ponies müde, die Saiten gerissen, der Staub verflixt staubtrocken...
Zum Glück ist das jetzt vorbei und es gibt wieder Regen, Sturm, Hagel, Schnee und tatendurstige Viren. Und Ride Lonesome.

RIDE LONESOME
13.5.2019 // ca. 21:00
live bei der Vernissage der "Kleinen Formate"
Atelierhaus Breite Straße 70
Hamburg - Altona, oberhalb des Fischmarkts



Kunst von Adriane Steckhan, Claudia R Picht (Köln), Stilla Seis, Judith Haman, Rainer Garbe, Birgitt Bornemann, Inka N. Woldsen und Martin Scholten
Performance-Lesung von Matthias Barner (Köln) 
Literaturlesung von Robert Brack und Thomas Piesbergen