Dienstag, 10. Mai 2022

Ride Lonesome live auf der Vernissage "Kleine Formate" - 27. Mai 2022

Leider ist die Welt in den letzten Monaten kein besserer Ort geworden, dafür aber wieder etwas übersichtlicher. Denn schließlich ist wieder einmal deutlich geworden: Wo Ungeist waltet, wird es häßlich, wo Egos gefüttert werden, verhungern die anderen, der Teufel scheißt auf den größten Haufen, Macht korrumpiert auch den letzten Zausel und der Rubel rollt immer nur in die Kassen der Kriegsgewinnler.

Die Pazifisten von Ride Lonesome strecken deshalb diesmal die Waffen und stellen sich ganz und gar in den Dienst der schönen Künste in ihrem neuen Domizil, dem Atelierhaus Breite Straße, auf daß der Geist von Menschlichkeit und Schönheit wallte. Dafür gibt es einen hoffnungsfrohen bunten Frühlingsstrauß voll nagelneuer todtrauriger, tollkühner und trotziger Lieder. Und natürlich exzellente Exponate von 29 namhaften Künstler*innen.

 

RIDE LONESOME - live
Vernissage "Kleine Formate"
27. Mai 2022 - 21:00
Atelierhaus Breite Straße 70
Hamburg - Altona
Eintritt frei




 


Mittwoch, 27. Oktober 2021

5.11. Ride Lonesome live im Kulturcafé Komm Du

Nach einer ersten Feuerprobe im wunderbaren Tonfink in Lübeck lenken die vier Desperados von Ride Lonesome ihre pandemisch ausgemergelten Schindmähren wieder zurück an die Elbe und darüber hinaus: nach Süden, an die staubigen, sonnendurchglühten Hänge der Sierra von Harburg, in die Cantina de Cultura "Komm Du". 

Und ihr seid hoffentlich alle dabei, wenn wir, wiedervereint mit unserem Slide- und Sternenstaub-Meister Mike Jockers, in die Saiten und mit beiden Händen ins neue Repertoire greifen!

 

RIDE LONESOME

5. November 2021 - 20:00

live im KOMM DU (klick)

Buxtehuder Straße 13, Hamburg-Harburg

EINTRITT FREI - Hut geht rum


 


Mittwoch, 1. September 2021

Ride Lonesome zurück auf der Bühne! 8.10.2021 live im Tonfink, Lübeck

Pest und Cholera, tausend jaulende und heulende Höllenhunde, selbstgebrannter Fusel, Quarantäne und Migräne, Querdenker, Covidioten und Kanzlerkanditaten... Nichts kann das erbarmungslose Schicksal aufhalten - genauso wenig wie die vier einsamen, nach Strich und Faden durchgeimpften und abgebrühten Reiter aus St.Pauli!

Deshalb wird mit fast einem Jahr Verspätung das Konzert im mythenumrankten Tonfink in Lübeck auf Gedeih und Verderb durchgezogen! Mit nagelneuem Programm und vier nagelneuen, von Bill Gates ferngesteuerten Musikern!

 

Geschichten von Tod und Verderben!
Balladen vom verfehlten Leben!
Sinistre Showdowns!
Protestsongs!
 
RIDE LONESOME
8. Oktober 2021 - 20:00
 
live im
TONFINK
Große Burgstraße 46
Lübeck 

Eintritt frei - Hut geht rum
 

 

 



Dienstag, 13. Oktober 2020

Endlich zurück auf die Bühne: 6. November 2020 RIDE LONESOME live im Tonfink (Lübeck)

DA DONALD-TRUMP ANGEKÜNDIGT HAT, JUST DIESE VERANSTALTUNG FÜR DIE BILDUNG EINER EXILREGIERUNG UND DIE VORBEITUNG EINES STAATSSTREICHS ZU MISSBRAUCHEN, FÄLLT DAS KONZERT LEIDER AUS.

 --------------------------

Während Pest und Cholera durch das Land ziehen und man ehrbare Banditen nicht mehr von dahergelaufenen Bürgern unterscheiden kann, in einer Zeit, in der man sich selbst nicht mehr darüber wundert, die Maske vor das Gesicht zu ziehen, wenn man die Bank betritt, wagen sich RIDE LONESOME als Trio wieder zurück ins Rampenlicht!

Neue Geschichten von Tod und Verderben!
Neue Balladen vom verfehlten Leben!
Neue sinistre Showdowns!
Neue Protestsongs!
 
RIDE LONESOME
6.November 2020 - 20:00
 
live im
TONFINK
Große Burgstraße 46
Lübeck 

Eintritt frei - Hut geht rum



 
 

Dienstag, 7. April 2020

Corona Song Project Part 3: The Campfire Version by Mike Jo

Hier kommt der 3. Teil des Corona Song Projects

Bearbeitet von Mike Jo (Ride Lonesome) an der Gitarre, und virtuell an Orgel und Cello. 
Background Vocals von Alice Jockers (Honey & Steel
Mundharmonika-Overdubs von Thomas Piesbergen (Ride Lonesome)

Kamin oder Papierkorb anzünden und entspannen.


Freitag, 3. April 2020

Corona Song Project Teil 2

Die zweite Version des Corona-Song-Projekts hat das digitale Licht der Zweitwelt erblickt: Micha Steen, der Bassist von Ride Lonesome, hat in sein Instrumentarium jenseits der vier dicken Saiten gegriffen, und hat sehr schön verspielte, zum Ende hin überraschend asiatische Spuren hinzugefügt.

Viel Spaß damit!